Akkordeon-Ring Steinbach e. V.

Ran an die Tasten

Jubiläumsjahr 2006 - Diese Seite wird noch erstellt.


Grußwort des Oberbürgermeisters

Liebe Freunde des Akkordeon-Rings,
liebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

von einem Philosophen, von Friedrich Nietzsche stammt das Wort: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“. Nietzsche hat Recht. Musik ist ein Grundbedürfnis des Menschen, sie hat eine eigene Sprache, die mehr sagen kann als alle Worte, sie überschreitet alle Grenzen. 165 Mitglieder bekennen beim Akkordeon-Ring Steinbach e.V. ihre Liebe zur Musik. Und sie tragen sie weiter, sei es beim Frühjahrskonzert, sei es beim Dorffest in Steinbach oder etwa bei der musikalischen Umrahmung des Blumenschmuckwettbewerbes der Stadt Backnang.

Ich finde es großartig, dass Menschen selbst zum Instrument greifen, mit großer Begeisterung üben, um ihre Zuhörerschaft zu erfreuen. Und dies in einer Zeit da jedermann jederzeit Zugriff zu einem überreichen Angebot an Musikkonserven hat. Besonders beeindruckend ist, wie es dem Akkordeon-Ring gelingt, junge Menschen für Musik zu gewinnen. Ein zweites Orchester mit rund 20 Nachwuchsspielern und insgesamt 24 Schüler, die sich in Ausbildung befinden, sprechen für eine gute Zukunft des Akkordeon-Rings.

„Musik ist Trumpf“ hieß vor Jahren eine beliebte Unterhaltungssendung des Fernsehens und Musik ist nunmehr seit 50 Jahren auch Trumpf bei unserem Akkordeon-Ring Steinbach e.V. Zu Ihrem goldenen Vereinsjubiläum gratuliere ich Ihnen im Namen des Gemeinderats und der Verwaltung der Stadt Backnang recht herzlich und wünsche Ihnen für die kommenden 50 Jahre weiterhin den richtigen Takt, schwungvolle Rhythmen und harmonische Töne.

Dr. Frank Nopper
Oberbürgermeister


Grußwort des Bezirksvorsitzenden DHV – Bezirk Schwaben

Grußwort des Bezirksvorsitzenden DHV – Bezirk Schwaben
Liebe Harmonikafreunde,

Der Akkordeon-Ring Steinbach begeht in diesem Jahr sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Anlass zu einem großen Feste, das am 08.04.2006 mit einem Konzert öffentlich begangen wird. Rückblickend kann der Verein auf 50 erfolgreiche Jahre stolz sein.

Die beharrliche Arbeit der Vorstandschaft und der aktiven und passiven Mitglieder hat zu stetiger Weiterentwicklung geführt.

Der Verein ist aus dem kulturellen Leben der Gemeinde und darüber hinaus nicht mehr wegzudenken. Dafür gebührt allen die dazu beigetragen haben aufrichtiger Dank verbunden mit der Aufforderung, auch in Zukunft tatkräftig mitzuwirken.

Im Namen des DHV – Bezirks Staufen im Deutschen Harmonikaverband – darf ich dem Verein zu seinem Jubiläum gratulieren und für die Zukunft alles Gute wünschen.

Allen, die am Jubiläumsfest teilnehmen, wünsche ich einen schönen, musikalisch erfolgreichen Festabend

Mit freundlichen Grüßen

DHV-Bezirk Staufen
Bernhard Schüle
1. Vorsitzender


Grußwort des Dirigenten

Liebe Gäste,

Zum 50jährigen Jubiläum des Akkordeon-Ring Steinbach gratuliere ich recht herzlich. Besonders beglückwünschen und danken möchte ich all jenen, die dazu beigetragen haben diesen Verein heute so glänzend dastehen zu lassen. Ich selbst durfte einen kleinen Teil mitgestalten. Darauf bin ich sehr stolz. Wenn man von Aufbruch-stimmung redet, dann ist der Akkordeonring ein vorbild-liches Beispiel dafür. Die Jugendarbeit wird groß ge-schrieben, was natürlich ein gut funktionierendes Vereins-management voraussetzt. Für die weiteren Jahre wünsche ich viel Erfolg und die gleiche Begeisterung zur Pflege und Verbreitung der Akkordeonmusik.

Mit musikalischem Gruß

Walter Krebs
Dirigent


Grußwort der 1. Vorsitzenden

Liebe Spielerinnen und Spieler,
verehrte Gäste und Freunde der Akkordeonmusik,

im Namen des Akkordeon-Ring Steinbach e.V. darf ich Sie zu unseren Jubiläumsveranstaltungen herzlich willkommen heißen. Ein besonderer Gruß gilt unseren Ehrenmitgliedern, unseren befreundeten Vereinen dem Liederkranz Steinbach sowie dem Sportverein Steinbach.

Das Jubiläumsjahr ist gekennzeichnet durch zahlreiche Veranstaltungen und Auftritte mit konzertantem oder geselligem Charakter. Hierzu heißen wir alle Freunde des Vereins und der Akkordeonmusik herzlich willkommen.

Fünf Jahrzehnte erfolgreiche Vereinsarbeit liegen hinter uns. An dieser Stelle geht unser Dank an alle, die sich in den Dienst des Vereins gestellt haben, vor allem unseren musikalischen Leitern. Diese haben es über Jahre hinweg verstanden, sowohl Akkordeonanfänger musikalisch zu bilden, als auch gestandene Spielerinnen und Spieler immer wieder zu begeistern. So können sich die Orchester im Jubiläumsjahr aufgrund einer qualifizierten und harmonischen Gemeinschaftsleistung in guter Verfassung präsentieren.

Ein Verein erfordert aber auch Mitglieder, ganz gleich ob aktiv musizierend oder fördernd, die ihr Engagement in die Gemeinschaft einbringen und so mithelfen, die vielfältigen Aufgaben eines Vereins in der Gesellschaft zu erfüllen.

In den zurückliegenden 50 Jahren war dies stets gegeben, so dass der Akkordeon-Ring Steinbach mit seinen Veranstaltungen und Auftritten im kulturellen Leben sowohl in Steinbach als auch in Backnang immer wieder Akzente setzen konnte. All diesen Mitgliedern gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Wir bedanken uns bei allen Vereinen und Helfern sowie bei unseren vielen Förderern und Freunden, die mit ihrer Unterstützung wesentliche Grundlagen für das Gelingen dieses Jubiläums geschaffen haben.

Im Hinblick auf die Zukunft wünsche ich dem Akkordeon-Ring Steinbach, dass es weiterhin gelingen möge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Akkordeonspiel im Verein zu begeistern um somit einen gesunden Mitgliederstamm zu bewahren und auszubauen. Wir hoffen, dass unser Musizieren dazu beiträgt, die Freude am Akkordeonspiel weiter zu transportieren und neues Interesse beim Spiel mit dem Instrument zu fördern.

Unseren Mitgliedern wünschen wir weiterhin viel Spaß und Freude mit ihrem musikalischen Hobby und eine harmonische Zusammenarbeit.

Unseren Gästen wünschen wir viel Freude bei unseren Jubiläumsveranstaltungen und hoffen, dass unser Jubiläum in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Akkordeon-Ring Steinbach
Siglinde Lohrmann
Vorsitzende


Erfolgreiche Teilnahme bei „Klingende Tasten“ im LEGOLAND Deutschland

Im Rahmen der Bayerischen Orchestermeisterschaften fand am 28.05.2006 das Festival „Klingende Tasten“ im LEGOLAND Deutschland in Günzburg statt. Bei diesem Festival beteiligte sich das 2. Orchester des Akkordeon-Rings Steinbach mit 14 Musikanten unter der Leitung ihres Jugendleiters Bernd Zweigle.

Am Sonntagmorgen regnete es schrecklich und so manch ein Auto machte Aquaplaning. Doch gleich nachdem sie im LEGOLAND ankamen, hörte es auf zu regnen und die Sonne kam zum Vorschein.

Der Akkordeon-Ring Steinbach spielte im sogenannten „Dinogrill“ und begeisterte das Publikum mit Stücken wie „O when the saints“ und „Marmor Stein und Eisen bricht“. Die Musikstücke hatte der Dirigent des ARS Walter Krebs speziell auf den Ausbildungsstand der einzelnen Schüler hin zugeschnitten.

Höhepunkt des Festivals „Klingende Tasten“ war das gemeinsame Musizieren mit 1400 Spielern im Miniland zwischen den Legobauwerken. Unter der Leitung von dem Landesdirigenten Stefan Hippe, der von der Fahrbahn des Tret-O-Mobils aus dirigierte, wurden „Freude schöner Götterfunken“ und da das LEGOLAND vor kurzem Geburtstag hatte auch „Happy Birthday“ aufgeführt.

Danach hatten die Spieler Gelegenheit im LEGOLAND herumzulaufen und selbst Fahrgeschäfte, Shops und die aus Lego nachgebauten Häuser anzuschauen. Besonderes Highlight war die Allianz Arena der Bayern, die mit gut 4 Metern Durchmesser und eingebauten Lichteffekten viele Besucher anzog. Der Airbus A380 war ein weiteres Highlight. Man konnte ganze Städte wie z.B. München, Berlin, Amsterdam, Venedig und man konnte das Schloß Neuschwanstein betrachten. Bis zu diesem Sonntag lief die Aktion Blumen bauen, d.h. Blumen selbst aus Lego bauen und in einen speziell angelegten Garten zu stecken.

Ein Tag, der die Spieler des Akkordeon-Rings begeisterte und an den sich alle noch lange und gern erinnern werden.

Jugendspieler Fabian Zweigle

Hintere Reihe (von links): Frauke Femiak, Waltraud Fritz, Heike Speer, Helga Reinholz,
Mittlere Reihe: Jakob Rosenbauer, Fabian Zweigle, Lisa Biederer,
Vordere Reihe: Jugendleiter Bernd Zweigle, Wiebke Femiak, Ralf Speer, Vanessa Perri und Sabrina Lange.
Es fehlen: Petra und Paulina Zender

Junge Akkordeonisten und Keyboarder übten sich im Vorspielen

Im bis auf den letzten Platz besetzten Vereinsraum des Akkordeon-Rings Steinbach musizierten 15 junge Akkordeonspieler und Keyboardspieler vor ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern.

Der Akkordeon-Ring Steinbach hatte am Sonntag, den 19.11.2006 seine in Ausbildung befindlichen Akkordeonspieler zum 3. Vorspielnachmittag eingeladen.

Nachdem alle Platz genommen hatten und sich mit Getränken und Kuchen versorgt hatten, begrüßte die Vereinsvorsitzende Siglinde Lohrmann die jungen Spieler mit ihren Eltern und Geschwistern. Zuerst wurden über ein Akkordeonpuzzle die Akkordeonpartner ausgelost Die ausgelosten Partner sagten dann gegenseitig ihre Musikstücke an, was bei allen Beteiligten und Zuhörern sehr gut ankam.

Jeder Solist spielte ein oder zwei Musikstücke, die er speziell für diese Veranstaltung einstudiert hatte, dem Publikum vor. Alle Vorträge wurden mit viel Beifall belohnt. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurde durch die Jugendleiter Bernd Zweigle und Heike Speer den Spielerinnen und Spielern eine Medaille samt Urkunde überreicht.

Zeigten gute Leistungen: Nachwuchsspieler im Akkordeon-Ring Steinbach.

Hintere Reihe (von links): Patrick Laipple, Felix Herrmann,
3. Reihe von links: Lisa Biederer, Fabian Zweigle, Jakob Rosenbauer, Steffen Wurst, Martina Remann,
2. Reihe von links: Sabrina Schwaderer, Sabrina Lange, Paulina Zender, Vanessa Perri, Ralf Speer, Wiebke Femiak,
vorderste Reihe: die beiden Keyboardspieler Mark Speer und Felix Koch


Weihnachtsmarkt 2006